Aber bitte mit Sake!. Auf Kreuzfahrt mit 1000 Japanern by Dana Phillips

By Dana Phillips

Vergorene Bohnen zum Frühstück, Hula-Dance in der Starlight-Lounge und Tai Chi auf dem Sonnendeck. Die Weltreise auf einem japanischen Kreuzfahrtschiff wird für Dana Phillips zum kulturellen scan. Denn allein unter tausend Japanern kann sie als Deutsche eigentlich nur alles falsch machen: Begrüßen, Naseputzen, Baden, Schlürfen - für alles gelten hier ganz eigene Regeln. Kein Wunder, dass Dana von einem Fettnäpfchen ins Nächste tritt. Und weil sie zwei Köpfe größer ist als alle anderen, fällt sie dabei ziemlich auf! Aber schließlich lernt Dana sich fachgerecht vor einer Teetasse zu verbeugen, so dass ihr die Japaner am Ende doch noch die Hand reichen.

Show description

Read or Download Aber bitte mit Sake!. Auf Kreuzfahrt mit 1000 Japanern PDF

Best japan books

Kenzo Tange and the Metabolist Movement: Urban Utopias of Modern Japan

Metabolism, the japanese architectural avant-garde circulation of the Sixties, profoundly motivated modern structure and urbanism. This booklet specializes in the Metabolists' utopian notion of town and investigates the layout and political implications in their visionary making plans within the postwar society.

Four Pairs of Boots: A 3,200 Kilometre Hike The Length of Japan

Japan is an interesting nation! a hundred twenty five million humans in a rustic purely a little greater than New Zealand, and simply as mountainous. We've all obvious the television pictures - cramped housing, business haze and crowded trains - yet what approximately 'the genuine Japan'? astounding mountains, twisting rivers, hidden harbours and rugged coastlines.

Behind the Japanese Mask: How to Understand the Japanese Culture - and Work Successfully with it

This identify matters the Farnham citadel Centre for overseas Briefing, extensively said because the world's prime supplier of intercultural administration education and briefing. It has an unrivaled recognition for assisting participants, companions and their households to arrange to stay and paintings successfully at any place on this planet.

The Book of the Samurai The Warrior Class of Japan

Few international locations has a warrior culture as lengthy and as interesting as that of Japan – and it's embodied in a single strong and romantic determine: the unswerving, self-sacrificing samurai. he's either a brave swordsman and an aesthete. he's the commander at the battlefield, the keeper of the peace, the aristocratic administrator, and the avenger of his grasp.

Extra info for Aber bitte mit Sake!. Auf Kreuzfahrt mit 1000 Japanern

Sample text

Es dauert eine halbe Ewigkeit, bis ich an der Rezeption einchecken kann. Nachdem ich kurz davor bin, die Geduld zu verlieren, weist die Dame hinter dem Tresen mir ein Zimmer zu. Nr. 71 ist so groß wie eine Streichholzschachtel. Es erfordert einiges Geschick, mein Gepäck und mich in dem Raum unterzubringen. Davon, dass Wohnungen in Tokio sehr klein und teuer sind, habe ich schon gehört, für Hotelzimmer scheint das Gleiche zu gelten. Auch das Bad ist winzig. Merkwürdigerweise hat es trotzdem eine Wanne.

Na bitte. «, versuche ich es erneut. �Ahhh, hai, hai«, haucht sie und verschwindet. Geht doch! Zufrieden lehne ich mich gegen den Tresen. Wir können uns eben auch dann verständigen, wenn wir nicht die gleiche Sprache sprechen. Wenig später kehrt die Verkäuferin mit einer Tasse Kaffee und einem Käseschinkentoast zurück. Verstört blicke ich sie an, dann nicke ich resigniert und transportiere mein Tablett zu einem Tisch. Aufgrund meiner fehlenden Japanischkenntnisse habe ich mindestens eine Viertelstunde lang den Betrieb aufgehalten.

Denn nirgendwo kann man der japanischen Volksseele so nahe kommen, wie in diesem schwimmenden Mikrokosmos. Dort mitfahren wollte aber außer Mei-Ling anscheinend niemand von uns. In der folgenden Viertelstunde brachten alle Anwesenden plausible Gründe vor, weshalb sie in Berlin für einen so langen Zeitraum unentbehrlich waren. « Es war natürlich Tessa, Sekretärin und Gemeindeposaune, die schließlich den unsäglichen Vorschlag machte, mich auf Reisen zu schicken. « Georg, einziger Mann unserer Redaktion, war sofort Feuer und Flamme.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 40 votes