Bildung: Angebot oder Zumutung? by Alfred Langewand (auth.), Yvonne Ehrenspeck, Gerhard de

By Alfred Langewand (auth.), Yvonne Ehrenspeck, Gerhard de Haan, Felicitas Thiel (eds.)

Auf den Begriff der Bildung ist Dieter Lenzen in seinen wissenschaftlichen Arbeiten immer wieder zurückgekommen. Wenn Bildung die Aneignung von Welt bedeutet, dann schienen lange Zeit insbesondere die hohen Freiheitsgrade dieser Aneignung entscheidend: "Erziehung ist eine Zumutung, Bildung ein Angebot". Der gemeinsame Bezugspunkt der Beiträge in diesem Sammelband ist der Begriff der Bildung. In den unterschiedlichen - historischen, systematischen und funktionalen - Analyseperspektiven entfalten die Autoren den Begriff in diversen thematischen Kontexten im Spannungsverhältnis von Angebot und Zumutung.

Show description

Read or Download Bildung: Angebot oder Zumutung? PDF

Similar german_11 books

Das undisziplinierte Geschlecht: Frauen- und Geschlechterforschung — Einblick und Ausblick

Das Buch gibt einen Einblick in die unterschiedlichsten Fachdisziplinen (von Medizin über Raumplanung bis hin zur Betriebswirtschaftslehre) und ihre geschlechterspezifischen Spannungsfelder. Die einzelnen Beiträge behandeln zentrale Fragestellungen, aktuelle Debatten, Forschungsbedarf und Perspektiven der Frauen- und Geschlechterforschung in den jeweiligen Fachdisziplinen.

Kritik der Moralisierung: Theoretische Grundlagen - Diskurskritik - Klärungsvorschläge für die berufliche Praxis

Die Zunahme von Themen, die in öffentlichen Debatten als ‚ethisch‘ markiert werden und eine generelle Verankerung von Ethik in sozialen Berufen verweisen auf einen Reflexionsbedarf, der die Bedeutung und den Umfang des Begriffs zum Gegenstand einer kritischen Auseinandersetzung macht. In den Beiträgen dieses Bandes werden Bestimmungen von Ethik und ethical vorgenommen, die auch und vor allem kritische Perspektiven auf Praktiken einer Moralisierung der Gesellschaft insgesamt und auch der Ausbildungs- und Berufspraxis Sozialer Arbeit eröffnen.

Betriebsführung in caritativen Anstalten: Fünftes Heft

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Bildung: Angebot oder Zumutung?

Sample text

1998): Was heißt Individualisierung? Die Antworten soziologischer Klassiker. – Opladen. ) (2004): Beschlüsse der Bildungsministerkonferenz. Bildungsstandards für die erste Fremdsprache (Englisch/Französisch) für den Mittleren Schulabschluss. – München. 2007. LAYARD, R. (2005): Die glückliche Gesellschaft. Kurswechsel für Politik und Wirtschaft. M. LUHMANN, N. (2000): Short Cuts. M. LUHMANN, N. (2002): Das Erziehungssystem der Gesellschaft. M. ) (2002): Definition and Selection of Competencies (DeSeCo): Theoretical and Conceptual Foundations.

DIPUS, der die Geschichte seines Lebens wissen wollte, entfloh – um dem prophezeiten Vatermord zu entgehen – dem Königshof seiner (Stief-)Eltern. Jedoch floh er, weil er nicht von seiner wirklichen Abkunft wusste; er floh in sein Unglück und erschlug den ihm nicht bekannten Vater. Er, der kluge Rätsellöser, wurde so zum Manne seiner eigenen Mutter, die ihrerseits nicht wusste, was sie hätte ahnen können. Für ÖDIPUS war Wissen ebenso gefährlich wie Nicht-Wissen. Die Eltern, die ihn aus Angst vor seiner möglichen Gewalttat in einem aggressiven Akt von Kindesmisshandlung (wie wir heute sagen würden) beseitigten und dem potentiellen Tod aussetzten, sowie die Stiefeltern, die ihm seine Herkunft verschwiegen, machten sich und ihn gleichermaßen schuldig.

Literatur BAUMAN, Z. (1992): Moderne und Ambivalenz. Das Ende der Eindeutigkeit. – Hamburg. BECK, U. (1996): Das Zeitalter der Nebenfolgen und die Politisierung der Moderne. (Hrsg): Reflexive Modernisierung. , S. 19-112. BECK. U. (1997a): Kinder der Freiheit: Wider das Lamento über den Werteverfall. In: Ders. ): Kinder der Freiheit. , S. 9-33. BECK, U. ) (1997b): Kinder der Freiheit. M. BECK, U. (2007): Weltrisikogesellschaft. Auf der Suche nach der verlorenen Sicherheit. M. /BECK-GERNSHEIM, E.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 9 votes